Juli 12, 2024

Alle Ressourcen verbraucht – ab jetzt leben wir auf Pump!

Vor zwei Tagen war der Earth Overshoot Day oder auch Welterschöpfungstag. Seit dem 22. August verbrauchen wir also mehr natürliche Ressourcen als nachwachsen können. Die Ressourcen sind für dieses Jahr theoretisch aufgebraucht und wir machen sozusagen Schulden bei der Erde.

Dieses Jahr hat sich der Tag aufgrund der Corona-Pandemie erstmals um Wochen nach hinten verschoben, normalerweise findet der Tag immer früher statt, da wir nicht nachhaltig mit unserer Erde umgehen. Letztes Jahr fiel das Datum beispielsweise auf den 29. Juli – bis dato der früheste Welterschöpfungstag der Geschichte.

Auch wenn durch die Pandemie ein kleiner „Erfolg“ in Sachen Ressourcenverbrauch generiert werden konnte und gezeigt werden konnte, dass es möglich ist, nachhaltig mit unserem Planeten umzugehen, ist das noch lange keine Erfolgsgarantie! Wir sind weit davon entfernt, die Veränderungen umzusetzen, die notwendig wären, um ein ökologisches Gleichgewicht herzustellen, was unter anderem an den Industrienationen liegt!

Wenn wir nichts ändern und immer weiter Ressourcen verbrauchen und unseren Planet weiter ausbeuten, brauchen wir irgendwann einen zweiten und uns ist sicherlich klar, dass es keinen Planet B gibt!

Seit dem 22. August „verbrauchen“ die Menschen 60% mehr Natur als regeneriert werden kann! Um den aktuellen Verbrauch der Ressourcen der Menschheit zu decken, bräuchten wir 1,6 Erden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert