Juli 12, 2024

Streiks bei der Deutschen Post

Die Post streikt bundesweit – Ein Schock für die Bürger:innen des Landes! Doch warum wird gestreikt? Da erneut die Aufregung und die Verurteilung der Streikenden wächst, schauen wir hinter den Vorhang:

Ver.di kündigte am 19.01.23 an, dass die Arbeit in Brief- und Paketzentren niedergelegt wird. Grund sind die gescheiterten Tarifverhandlungen zwischen der Gewerkschaft und der Deutschen Post. Ver.di fordert 15% mehr für rund 160.000 Beschäftigte für eine Laufzeit von 12 Monaten angesichts der sinkenden Reallöhne und der Milliardengewinne des Konzerns. Die Deutsche Post hatte in diesem Jahr wieder Rekordgewinne verschreiben können, gibt diese aber nicht an die inflationsgeplagten Beschäftigten weiter. Die Deutsche Post lehnt die Forderung der Gewerkschaft mit dem Vorwand der wirtschaftlichen Tragfähigkeit entschieden ab und meint, die Gewinne seien vor allem im Ausland erarbeitet worden. 

Die aktuellen Streiks wurden von einer Mehrheit der Beschäftigten getragen und sollen bis nächste Woche fortgeführt werden. Die Post will dann Anfang Februar ein neues Angebot vorlegen. Wie bei den Streiks im Bahnverkehr letztes Jahr wird auch in diesem Konflikt der Kampf der Arbeiter:innen um ihre Rechte in ein schlechtes Licht gerückt. Umso wichtiger ist die Solidarität aller Lohnabhängigen im Land, denn sie alle sitzen im selben Boot, wenn es darum geht, die Rechnung der kapitalistischen Krise nicht auf ihrem Rücken abwälzen zu lassen.