Mai 19, 2022

Was geschieht aktuell in Nigeria?

Im bevölkerungsreichsten Staat Afrikas Nigeria findet seit mehreren Wochen eine enorme Protestwelle gegen Polizeigewalt statt. Die Zivilisten kämpfen für ihre Freiheit und gegen die brutale Polizeigewalt. Ziel der Bewegung ist die Auflösung der Polizei-Einheit SARS (Special Anti-Robery Squad) SARS ist unter dem Vorwand existent, das sie vor Kriminellen schützen soll.

Die Realität sieht jedoch ganz anders aus, denn sie nehmen nigerianische Zivilist*Innen gewaltsam fest und foltern, erpressen und töten sie. Die aggressive Tötung eines Teenagers durch die nigerianische Polizei, löste die Proteste aus. Am 11. Oktober wurde angekündigt, dass die SARS-Einheit aufgelöst wird. Dies hat jedoch nur symbolischen Charakter. Seit der Auflösung von SARS, gibt es nun SWAT (Special Weapon and Tractics). Die Offizier*Innen von Sars sind inzwischen bei SWAT versetzt. In der neuen Einheit wird die selbe Repressionsgewalt von SARS fortgeführt.

Der nigerianische Staat wendet extreme Gewalt gegen die Demonstrant*Innen an. Am 20. Oktober wurde sogar eine 24-stündige Ausgangssperre verhängt. Demonstrant*Innen haben sich über die Ausgangssperre hinweg versammelt . Daraufhin hat das Militär auf brutalste Art und Weise die unbewaffneten Demonstrierenden angegriffen. Hierbei wurden 25 Personen verletzt und eine Person getötet. Die nigerianische Bevölkerung bleibt standhaft und lässt sich nicht einschüchtern durch die Repressionsgewalt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.